Posted on

Die Schweizer Regierung holt einen Hassprediger ins

Die Schweizer Regierung holt einen Hassprediger ins Land, verwöhnt ihn mit CHF 800’000 Sozialhilfe- und Ergänzungsleistungen, lässt ihn gegen Schweizer hetzen und in der wohnen. Er hat keinen Asylstatus reist immer wieder in seine Heimat.